Wappen

wappenschraeg2

Erläuterung:
Wappen in gelb über gequaderter roter Mauer ein roter Turm mit blauem Dach. So die beiden Siegel DES GERICHTS ZU HEFTRICH aus dem 15./16. Jahrhundert (Abdrr. 1566,1625) und von 1650 (Abdrr. bis 1756), Farben ergänzt. – Der altnassauische Ort hatte am 13.01.1367 die Stadtrechte erhalten, die am 30.01.1404 bestätigt und verlängert wurden, war mit Mauern und Türmen befestigt und besaß einen festen Bau der Grafen von Nassau, der von 1404 bis ins 16. Jahrhundert als Schloß bezeichnet wird. Doch nach der ma. Zeit ist die Stadt Heftrich zum Flecken geworden. Die Gemeindesiegel seit 1816 enthalten im Schild drei Bäume, und zwar oben einen Laubbaum und unten zwei Nadelbäume.

Heftrich ist ein Stadtteil von Idstein (15439 Einwohner). Nach Wörsdorf ist Heftrich mit 1428 Einwohnern (Stand: Juni 2016) der zweitgrößte der elf Idsteiner Stadtteile.