Rathaus

RathausDas Rathaus wurde im Jahre 1926 als Schwesternhaus von der Gemeinde Heftrich erbaut. Im Kellergeschoß wurde ein öffentliches Bad eingerichtet, welches aus zwei Wannenbädern, drei Duschen und einer Gemeinschaftsdusche mit Planschbecken für die Schulkinder bestand. Schon 1927 hat die Gemeinde eine Gemeindeschwester eingestellt, die im oberen Stockwerk eine komplette Wohnung inne hatte. Nach Kriegsende wurde die Wohnung aufgeteilt, wonach noch 3 Zimmer für Wohnzwecke genutzt wurden und 2 Räume der Gemeindeverwaltung zur Verfügung standen.
Zur Zeit werden die Räumlichkeiten von den musiktreibenden Vereinen Heftrichs genutzt und ein weiterer Raum steht dem Ortsbeirat als Tagungsraum zur Verfügung. Wo früher die Badeeinrichtung war, hat sich die Heftricher Jugend in eigener Regie ein Jugendzentrum geschaffen.

Heftrich ist ein Stadtteil von Idstein (15439 Einwohner). Nach Wörsdorf ist Heftrich mit 1428 Einwohnern (Stand: Juni 2016) der zweitgrößte der elf Idsteiner Stadtteile.